Archiv Seite 2

Euromayday Ruhr



Die Euromayday- Ruhr am gestrigen 1. Mai war ein voller Erfolg!

Etwa 800- 1000 Menschen waren der bunten Parade gefolgt und brachten mit viel Farbe und guter Musik ihre Kritik zum Ausdruck.
Die thematisierten Schwerpunkte reichten dabei von dem „Prestige-Kulturprojekt“, „Ruhr 2010″, bishin zur Abschiebe- und Bildungspolitik.
(mehr…)

Neonazistische Kapitalismuskritik- Never!

Am morgigen Freitag, dem 30.4.10 plant der NW-Dortmund um 18.30 eine Demonstration „durch“ Dortmund, die vom Hauptbahnhof aus starten soll.
Am Vorabend des 1.Mai wird damit einmal mehr versucht die vermeintliche antikapitalistische Kritik von Rechts als Alternative zum bestehenden System anzupreisen.
Dafür darf kein Raum sein! Der von Neonazis geforderte völkische Spuk ist in jeglicher Ausprägung noch menschenfeindlicher als das kapitalistische Wertesystem.
Deshalb rufen wir auf, sich am morgigen Abend in die Nähe des Dortmunder Hauptbahnhofes zu begeben und klarzustellen, dass nur eine emanzipatorische und fortschrittliche Kritik von Links eine wahrhaftige Alternative zum Kapitalismus darstellt.
Das bürgerliche Bündnis „Dortmund stellt sich quer“ mobilisiert für eine Gegendemonstration um 17 Uhr zum Katharinentor am Hbf, dem gleichen Ort an dem die Neonazis 1 1/2 Stunden später beginnen wollen. Mehr dazu hier.
Da aus „Antifa-Sicht“ bisher nichts angemeldet wurde ist es wahrscheinlich das Beste, situativ zu entscheiden ob es sinnvoll ist diese Demonstration zu besuchen oder sich den Neonazis anderweitig in den Weg zu stellen…

Dortmunds Neonazis keinen Fußbreit und pseudoantikapitalistischer Kritik kein Gehör, morgen in die Dortmunder City!

JN Landesbeauftragter verhöhnt Opfer des Holocaust

Im folgenden Artikel dokumentieren wir eine typische NPD Parteikarriere und die illegalen Machenschaften, die außerhalb des bürgerlichen Wahlkampfes noch zum “Betätigungsfeld” eines modernen Neonazis gehören.
(mehr…)

1. Mai//Euromayday Ruhr

Was tun am „traditionellen“ 1.Mai? Der diesjährige „Tag der Arbeit“ rückt näher und mit ihm auch unsere alltägliche Forderung nach einer besseren Welt, ohne all die Werkzeuge der Unterdrückung, denen sich Mensch im Alltag so ausgesetzt sieht…
(mehr…)

Thomas Schulz Gedenken 2010

Die diesjährige „Thomas Schulz Gedenkdemo 2010″ am vergangenen Samstag war mit im Schnitt inetwa 500 TeilnehmerInnen gut besucht!
Besonders positiv bemerkenswert ist die Tatsache, dass alle linksradikalen Dortmunder Gruppen zusammengearbeitet haben um Thomas ein angemessenes Gedenken zu bereiten und um für linke Freiräume zu kämpfen!
Weiter unten findet ihr den Link zu einem Bericht der Antifa Union Dortmund, auf dem dortigen Blog sind weitere Fotos und Infos zu finden in Kürze!
Hier noch der von uns gehaltene Redebeitrag zum Thema „Neonazistische Morde in Europa“.


Bericht der Antifa Union Dortmund

1

  1. * Photo by Antifa Union Dortmund [zurück]

Morgen (Karfreitag): Gedenken in der „Bittermark“!

Am morgigen Karfreitag findet auch dieses Jahr ein Gedenken in der Bittermark statt.
Das dortige Denkmal mahnt daran, dass um Ostern 1945 in der Umgebung etwa 300 Kriegsgefangene, ZwangsarbeiterInnen, WiderstandskämpferInnen sowie Jüdinnen und Juden von einem Kommando der Gestapo ermordet wurden.
Gegen 15 Uhr beginnt am Fuße des Denkmals die Veranstaltung!

.:Nie wieder Deutschland! Nie wieder Nationalismus!:.

more:

Gedenklauf der BvB-Faninitiative „Schwatzgelb“//Letztjähriges Gedenken//Denkmal Bittermark (Wiki)