Archiv der Kategorie 'Freiräume'

Solidemonstration fürs AZ Wuppertal

In der Nacht vom 13.3.09 auf den 14.3.09 wurde das AZ Wuppertal von 140 Polizisten der Einsatzhundertschaft und mehreren Beamten von Zoll und Ordnungsamt unter Einsatz von Rammbock und Flex gestürmt!
Zu diesem Zeitpunkt fand im Autonomen Zentrum ein Soli-Konzert mit einer schwedischen Band für das von Faschisten abgebrannte selbstverwaltete Zentrum in Stockholm statt!
Gegen 0.30 wurde das Konzert gestört , indem von seitens der Polizei versucht wurde mit einem Rammbock die Tür aufzubrechen. Die verständlicherweise geschockten Konzertbesucher zogen sich in die hinteren Räume des AZ`s zurück und versuchten Leib und Leben gegen den aggressiven und aufgebrachten Polizei-Mob zu schützen!
Getarnt als angebliche Jugendschutzkontrolle war dies ein weiterer Versuch, linke Freiräume zu zerstören.
„Zum Schutze der Jugend“ wurde dann auch gleich mal der gesamte Getränkebestand (auch unalkoholische Getränke) beschlagnahmt, mehrere Kassen aufgebrochen und die Musikanlage abgebaut!
5 Personen wurden festgenommen, mehrere wurden verletzt, und die schwedischen Musiker mussten sich einer diskriminierenden Kontrolle durch den Zoll unterziehen, da sie angeblich im Verdacht der Schwarzarbeit standen.
Bereits am gleichen Abend versammelten sich ca. 80 Personen zu einer Spontandemonstration, um ihre Wut über diesen Angriff auf die Straße zu bringen.

Am Montag folgte dann eine weitere Demonstration, an der sich ca. 400 Menschen beteiligten. Treffpunkt war um 18 gegenüber des Wuppertaler Hauptbahnhofes.
Mehrere teilweise spontan enstandene Transparente trugen den Unmut der Demonstranten durch die hügeligen Straßen Wuppertals, vorbei am erwähnten AZ bis die Demo schließlich auf einer Kreuzung von der Polizei gestoppt wurde.
Abschließend kann von einer bunten und kraftvollen Demo gesprochen werden.

Unsere Solidarität gilt allen bedrohten Freiräumen und Projekten!