Euromayday Ruhr



Die Euromayday- Ruhr am gestrigen 1. Mai war ein voller Erfolg!

Etwa 800- 1000 Menschen waren der bunten Parade gefolgt und brachten mit viel Farbe und guter Musik ihre Kritik zum Ausdruck.
Die thematisierten Schwerpunkte reichten dabei von dem „Prestige-Kulturprojekt“, „Ruhr 2010″, bishin zur Abschiebe- und Bildungspolitik.
Die Stimmung war durchweg sehr gut, trotz des nicht ganz optimalen Wetters mit kurzen Regenperioden.
Für allgemeine Belustigung sorgten Farbbombentreffer an der Dortmund Argentur für Arbeit.
Die Parade endete am Nordmarkt, wo sich bis in den späten Abend hinein noch ein Straßenfest stattfand.
Wir erachten die Konzeption einer lautstarken Parade für eine echte Alternative zum klassischen „Black-Block“– Konzept, vor allem aufgrund der positiven Aussenwirkung, die es gut ermöglicht allgemeingesellschaftlich relevante Themen anzusprechen.
Ernsthafte Störungen durch Neonazis oder andere Idioten/innen wurden nicht registriert.
Danke auch an viele Auswärtige, die es ermöglichten in Dortmund eine Veranstaltung in solch vielfältiger und kulturell- kritischer Dimension stattfinden zu lassen.

more:

Bericht der VeranstalterInnen

Fotos und Bericht der Antifa Union Do.

1

  1. Photo by Afa Union Dortmund [zurück]